Trending Tags

Machen Sie das Beste aus Ihrem Schlafsaal

Der Studienbeginn ist ein großer Meilenstein in Ihrem Leben. Neue Leute kennenzulernen, Kurse zu wählen, einer Bruderschaft oder Studentenvereinigung beizutreten und in dein Wohnheimzimmer zu ziehen, ist sehr aufregend. Aber die Realität kann hart treffen, wenn Sie Ihr Wohnheimzimmer zum ersten Mal sehen. Studentenwohnheime sind normalerweise klein und bieten nicht viel Stauraum. Aber mit ein paar schnellen Tipps können Sie Ihren Platz optimal nutzen.

1. Kaufen Sie Bettwäsche, die zu Ihrem Raum und Ihrem Stil passt

Bett-in-einem-Beutel-Sets bieten alles, was Sie brauchen, in einem kompletten Set und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Wählen Sie eine, die zu Ihnen passt, und Sie können loslegen. Fügen Sie einige Wurfkissen und Ihre Lieblingsdecke für mehr Komfort hinzu.

2. Zusätzliche Regale hinzufügen

Regale sind ein Muss in engen Räumen. Frage deinen Monitor im Wohnheim, ob du hängende Regale verwenden kannst, und platziere sie dann, wo du kannst, über deinem Schreibtisch und Bett. Wenn Sie eine freie Ecke haben, platzieren Sie ein kleines Eckregal für mehr Stauraum.

3. Creative-Speicher verwenden

Es gibt verschiedene Aufbewahrungsmöglichkeiten, um Ihren Raum organisiert und aufgeräumt zu halten. In den Aufbewahrungsboxen unter dem Bett können Gegenstände untergebracht werden, die Sie nicht oft benötigen. Sehen Sie, ob Sie Ihr Bett auf Blöcken anheben können, um zusätzlichen Platz zu erhalten. Ein Matratzen-Aufbewahrungs-Caddy nutzt Ihr Bett auch als zusätzlichen Platz. Schrank-, Regal-, Schubladen- und Schreibtischorganisatoren bieten Ihnen mehrere Stauraum.

Lagern Sie Lagerbehälter ein. Sie helfen dabei, ähnliche Gegenstände wie Toilettenartikel, Make-up, Accessoires und Schulmaterial an einem Ort zusammenzuhalten. Sie eignen sich hervorragend zum Sammeln ähnlicher Gegenstände, damit Sie weniger Durcheinander haben und alles, was Sie brauchen, auf einmal greifen.

4. Hängen Sie Ihre Kleidung auf stapelbare Kleiderbügel

Stapelbare Kleiderbügel gibt es in einer Vielzahl von Stilen und Größen. Sie schaffen Platz in Ihrem Kleiderschrank, damit Sie mehr Kleidung aufhängen können.

5. Schuhregal kaufen

Schuhregale können auf Ihrem Schrankboden oder sogar hinter der Schranktür aufbewahrt werden. Sie schaffen Platz auf dem Boden und halten Ihre Schuhe organisiert und zugänglich.

6. Verwenden Sie Ihre Wände

Wandhaken eignen sich hervorragend zum Aufbewahren von mehr Gegenständen und zum Aufhängen von Bildern an Ihren Wänden. Sie schaffen mehr Platz auf Ihrer Kommode und Ihrem Schreibtisch und geben Ihnen mehr Platz im Schrank. Stellen Sie sicher, dass Sie Haken verwenden, die leicht abnehmbar sind.

7. Verwenden Sie Taschen zur Aufbewahrung

Taschen nehmen weniger Platz ein als Kisten oder Regale und können vielseitig verwendet werden. Ein Wäschesack aus Netzstoff passt in Räume, die ein Korb nicht haben kann. Ihr Rucksack kann auf Ihrem Stuhl sitzen, wenn Sie ihn nicht benutzen, und alle Ihre Bücher aufbewahren. Eine Accessoire-Tasche kann in Ihrem Kleiderschrank hängen und bietet genug Platz für Haarspangen, Schals, Schmuck und andere Kleinigkeiten.

Diese Tipps helfen dabei, Ihr Zimmer organisiert und aufgeräumt zu halten. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Bereiche aufräumen, um sie weiterhin ordentlich und organisiert zu halten.



Source by Andrea Buginsky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous post Fünf Schmetterlingspflanzen für Ihren Garten
Next post Innenarchitektur-Ideen für die Verbindung von Räumen